Haben Sie Ihren Weg zu mehr Lebensqualität entdeckt?

Wir leben in einer schnelllebigen Welt mit einer Fülle von Möglichkeiten. Gerade diese Fülle schreckt uns aber häufig ab, z.B. Menschen, die sich beruflich (neu) orientieren wollen sind oft überfordert. Wie sieht es aber mit uns aus, die wir schon einige Erfahrungen gesammelt haben? Auch wir suchen in den unterschiedlichsten Disziplinen nach den Dingen, die uns mehr Qualität, Zufriedenheit und Glück verheißen. Andere Menschen machen es uns scheinbar vor, wie das funktioniert.

Trotzdem wissen wir meist immer noch nicht ob und inwieweit uns diese Disziplin oder Methode weiter bringt. Als „Suchende“ stellen wir dann häufig fest, dass diese oder jene Methode zwar viele Möglichkeiten bietet, aber das Ziel, uns gesund und glücklich zu fühlen nur bedingt erreicht wird. Nach dieser Erkenntnis suchen wir weiter und gelangen zur nächsten Methode.

Glück und Zufriedenheit sind keine Frage des Geldes. Da ist es ja schon mal beruhigend zu wissen, dass die Wissenschaft mittlerweile auch zu diesem Ergebnis kommt. Wir wissen das schon lange. Um uns herum scheint das aber noch nicht angekommen zu sein. Jeden Tag werden wir damit konfrontiert, dass wir wie eine Arbeitsdrohne zu funktionieren haben, damit der Lebensunterhalt gesichert ist. Was aber ist mit unseren Träumen und Sehnsüchten? Ideen dazu haben wir seit langem. Sie scheitern an der Umsetzung bzw. werden durch den „Inneren Kritiker“ gleich in die Schranken gewiesen.

„Irgendetwas“ in uns lässt uns Blockaden aufbauen und Ängste entwickeln. So unterschiedlich die Ursachen und Motive sind, etwas nicht zu tun, sie sind alle bekannt und größtenteils erforscht. Das Angebot zur Problemlösung ist riesig und stellt uns vor eine neue Herausforderung – nämlich was? Es werden uns teilweise schneller Erfolg und schnelle Ergebnisse versprochen. Nach genauerem Studium, wenn sich die erste Euphorie gelegt hat, stellen wir fest, dass sich zwei Tugenden immer
wieder herauskristallisieren, nämlich Ausdauer und Disziplin. Dafür brauchen wir Motivation.

Übersehen wird dabei häufig die Arbeit, die wir investieren müssen. Gibt es eine garantierte Erfolgsmethode? Viele Buch-autoren wollen uns genau das vermitteln. Wir aber ahnen, dass das Leben viel zu facettenreich ist, um mit einer Methode alle unsere Probleme zu lösen. Die Quintessenz ist: Einstellung und Motivation müssen stimmen.

Um sich motivieren zu können, braucht man Ziele. Die Praxis zeigt: Topthemen sind harmonische Beziehungen und berufliche Erfüllung. Wir fühlen uns aber nur zu häufig als Erfüllungsgehilfen. Veränderung? Ja! Aber wie? Unzählige Hürden stellen sich uns in den Weg. Alles braucht Zeit. Innere Überzeugungen ändern braucht nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durchschnittlich 66 Tage täglichen Übens. Für viele von uns eine zu(!) lange Zeit.

Karsten Schecker – Veränderungscoach
www.schecker-coaching.de